Kulinaru - über uns


Für wen ist Kulinaru.de und was ist es eigentlich?

Der Kulinaru hat mit diesem Rezeptportal ein Ziel: Er möchte den Menschen helfen, sich besser zu ernähren. Dabei hat er die Meßlatte hoch gelegt... er will nämlich unbedingt, dass seine Rezepte besser schmecken als im Restaurant, dass man sie in kürzerer Zeit machen kann als es dauern würde, sich draußen fast food zu holen, und dass sie dabei noch gesünder sein müssen als 90% der Produkte im Supermarkt.

Darum sind die Rezepte, die du hier findest alle

  1. super lecker
  2. innerhalb von 10 Minuten zubereitbar
  3. gesund

10 Minuten soll schneller als Fast Food sein?!? Unglaublich aber wahr: Der Kulinaru hat gestoppt, dass der Gang zur Dönerbude inklusive Schuhe anziehen ohne Jacke und mit nur 2 Leuten in der Schlange 11 Minuten dauert. Beweis!

Damit ist Kulinaru für Menschen, die noch mehr Verantwortung und Kontrolle übernehmen möchten für ihre Ernährung. Und zwar ohne selbst zum Experten werden zu müssen, ohne dadurch Zeit zu verlieren, ohne sich in ihrer Lebensqualität im Geschmack einfschränken zu müssen.

Warum gibt es Kulinaru.de?

Heute ist ja schon eine Lebensaufgabe wenn man nur verstehen will, was die ganzen Bezeichnungen auf den Produkten im Supermarkt überhaupt bedeuten. Es gibt Listen von Emulgatoren, Geschmacksverstärkern mit einer Vielzahl von absichtlich verwirrenden Bezeichnungen, versteckte Zucker mit den wildesten Namen, legale Tricks um die ware Zusammensetzung von Produkten durch die Art der Angabe der Inhaltsstoffe zu beschönigen und vieles mehr.

Noch viel weniger kann man im Restaurant wissen, wie die Geschmackszentren im Gehirn durch Zucker, natürliche und chemische Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe stimuliert werden. Dadurch ist es im Alltag fast unmöglich, wirklich gut zu essen.

Aber das muss nicht so sein.

Wenn die Zutaten schon im Haus sind, kann man ein gutes Gericht in 10 Minuten zubereiten. Die richtigen Zutaten einzukaufen dauert dabei genau so lange, wie sich den Kühlschrank mit ungesundem Schrott voll zu packen. Es geht also nicht darum, sich aufwändiger zu ernähren sondern darum, weniger Aufwändig, leckerer und besser zu essen.

Gesunde Ernährung für alle Menschen leicht zugänglich zu machen ist ein Anliegen vom bekannten Berliner Personal Trainer und Figurcoach Kolja Barghoorn und seinem Team. Darum haben sie Kulinaru ins Leben gerufen.

Die Rezepte und Nährwertangaben in Kulinaru.de werden von Kolja Barghoorn und seinem Team kontrolliert. Wenn du ein gesundheitliches Ziel hast oder einfach eine schönere Figur haben oder dich einfach nur besser ernähren willst, dann wurde Kulinaru genau für dich gemacht - um dich dabei mit leckeren, leichten Rezepten ideal zu unterstützen.

Was hat es eigentlich mit diesem roten Vogel auf sich?

Kulinaru ['kulina:ru]

Der Kulinaru ist ein im Jahr 2013 von den Wissenschaftlern Dr. Schnee, Fand, Barg und Yass gentechnisch kreierter Gourmet-Vogel eigener Gattung. Hintergrund dieser wissenschaftlichen Meisterleistung war die Frustration der Forscher über gehäuft auftretende Todesfälle unter ihren schlanken Hupfdohlen.

Wissenschaftliche Untersuchungen ergaben, dass der größte Teil dieser Todesfälle auf gemeine Naschkatzen zurückzuführen war.

In der Folge entwickelten die gewieften Wissenschaftler in einem geheimen Untergrund-Labor am Ende eines lange in Vergessenheit geratenen Berliner U-Bahn-Schachtes in mehrjähriger akribischer Arbeit ihre Antwort auf die Naschkatzen-Bedrohung. Das Ergebnis ist der Kulinaru.

Der Kulinaru ist genetisch eng verwandt mit der schlanken Hupfdohle, wurde aber so verbessert, dass Naschkatzen an ihm wirkungslos abprallen. Mit dieser erstaunlichen Fähigkeit ist der Kulinaru weltweit einzigartig.

Verbreitung und Lebensraum

Der Kulinaru bewohnt große Teile des deutschsprachigen Internets. Zahlreichen übereinstimmenden Berichten zufolge wurde er auch auf diesen Webseiten gesehen(!).

In letzter Zeit wurde er zunehmend auch auf diplomatischen Empfängen, in Arztpraxen, auf Geburtstagsfeiern und sogar auf romantischen Abendessen zu zweit beobachtet.

Aufgrund seiner einzigartigen Genetik und der großen Beliebtheit bei seinen Züchtern und Freunden verbreitet sich der Kulinaru derzeit exponentiell. Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass er sich in Zukunft stärker auch über das Internet hinaus verbreiten könnte.

Unter anderem gibt es Berichte über mehrere Fälle, in denen der Kulinaru bereits in Papierform das Internet verlassen haben soll. Offizielle Bestätigungen dazu stehen allerdings noch aus.

Paarung

Der Kulinaru ist ausgesprochen sozial veranlagt. Paarungszeit des Kulinaru ist in der Regel 3 mal täglich etwa zwischen 6-10 Uhr, 12-14 Uhr und 18-22 Uhr. Allerdings wurde der Kulinaru auch zu jeder anderen Tageszeit schon sowohl allein als auch in Gesellschaft gesehen.